Auslandsblog.de - Kostenlose Blogs für Abenteurer

Reisevorbereitungen Teil 3

Irgendetwas kommt natürlich immer dazwischen... Zunächst hatte ich auf dem Laptop die grobe Route mit möglichen Zugverbindungen und Preisen gespeichert (die Züge sind super schnell ausgebucht und variieren sehr in der Qualität. Glücklich speichere ich alles ab und schließe den Laptop an der Steckdose an. Die letzten Tage und auch in Deutschland hatte er beim Laden manchmal rumgezickt - doch dieses Mal geht er bei 15% Akku einfach aus. Und geht auch nicht mehr an. War die ganze Arbeit umsonst? Wie soll ich denn ohne im Oktober/November die Hausarbeiten schreiben und Präsentationen vorbereiten  

Am nächsten Tag begebe ich mich mit der Metro zum Microsoft Store. Ein bisschen Halskratzen scheine ich zu haben. Naja, die Klimaanlagen funktionieren hier super - meine im Zimmer spinnt allerdings ganz schön rum und ist direkt aus 1 Meter Distanz auf mich gerichtet... Letztendlich stiegen die Halsschmerzen weiter zu Ohr, ein paar weitere Symptome kamen dazu - sollte ich besser zum Arzt gehen? Ich frage meinen Buddy, ob sie mich zum Arzt begleiten kann. Im Krankenhaus spricht leider niemand Englisch, daher ist es dringend notwendig. Mein Buddy Tavi kann leider nicht. Sie ist verkatert und fragt ob ich nicht lieber Carla's Buddy (Carina) fragen kann. Wieder einmal wird alles auf sie abgewälzt... Ich überlege ihr eine böse Nachricht zu schreiben, Carla bringt mich aber davon ab... Sei's drum, Carina hat Zeit und wir schaffen es um 11:50 noch kurz vor der Mittagspause zu den Ärzten (Mittagspause sind hier hoch und heilig, sie dauern meist von 12-13:30 oder wie hier von 12-14 Uhr. Glück gehabt. Diagnose: Akute Mandelentzündung. Antibiotika helfen wohl eher weniger, deshalb gibt's gleich ne Infusion. Ist auch mal ein Erlebnis, zumal Carla und Alex mich später abholen und ebenfalls feststellen, dass es ungewöhnlich sei, auf dem Flur neben zig anderen eine Infusion zu bekommen. Sie schlägt allerdings zum Glück schon leicht an und ich hoffe nach Infusion 2 und 3 geht's dann wieder. Schließlich wollte ich ja reisen, stimmts?

Naja zurück zum Thema Laptop - den werde ich morgen mal einsammeln. Hoffentlich funktioniert er dann wieder. Mit etwas Glück geht es vielleicht schon Donnerstag mit dem Reisen los. Ursprünglich wollte ich auch in den Südwesten - auch in die 4 von 4 Malariagebiete aufs Land. Das überlege ich mir allerdings nochmal trotz Malarone im Handgepäck... Die Kurse dieses Semester sind mir tatsächlich zu wichtig um krankheitsbedingt zu fehlen (zumal je nach Kurs eine einzige Nicht-Teilname bzw. Verspätung zum Ausschluss des Kurses führen kann).

Was gibt's sonst noch neues? Carla hat sich heute Abend auf den Weg nach Zhangjiajie gemacht um sich die nächsten Tage die Berge aus dem Film Avatar anzusehen. Sicherlich ein Traum. Ich hoffe ich erfahre bald mehr. Wenn ihr weitere Eindrücken aus Guangzhou und erste Reiseeindrücke haben wollt kann ich nur ihren Blog empfehlen (dieser hat auch ein paar Bilder: http://carlainchina.auslandsblog.de) ;-) ansonten melde ich mich vermutlich auch mal von den langen Zugfahrten - als eine Art Tagebuch. 

Was gibt's sonst noch? Naja die 1-2 Kilo werde ich wohl erstmal wieder abnehmen. Ich finde zudem immer noch verblüffend, dass das Schönheitsideal einer Frau als magersüchtig gilt und untereinander viel Druck ausgeübt wird. Ebenfalls verblüffen mich die Sonnenschirme und sonstiger Schutz, der für blasse Haut dienen soll. Mein Fall ist beides ja nicht...

Ich hoffe in 1-2 Tagen sieht die Welt hier schon wieder besser aus. Eigentlich bin ich optimistisch. Ab jetzt geht es sicherlich stark bergauf ;-)

PS: Vergebt mir bitte Zeichensetzung und Rechtschreibung, ich tippe den Beitrag aktuell vom Handy aus und die Autokorrektur fällt mir nicht immer auf...