Auslandsblog.de - Kostenlose Blogs für Abenteurer

Die letzte Reise vor Rückkehr

Gestern war Silvester. Und wie feiert man Silvester in China? Zumindest in Guangzhou gar nicht. Letztes Jahr war das Feuerwerk wohl zu groß oder der Rauch zu krass. Jedenfalls gab es dieses Jahr kein Feuerwerk. Und chinesisches Neujahr ist erst im Februar... Da ich auf der einen Seite nur von Leuten umgeben war, die kein Silvester feiern und ich auf der anderen Seite um halb 6 für den Flug nach Kunming aufstehen musste, bin ich also gegen 23 Uhr ins Bett. Silvester wird's ja die nächsten Jahre noch ein paar Mal geben ;-) Wir haben natürlich trotzdem etwas gefeiert. Zumindest gegessen haben wir wie Weltmeister! 

Heute Morgen ging es also los mit dem Flieger nach Kunming - der Stadt des ewigen Frühlings. Die Temperaturen sind mit 10-15 Grad in Ordnung. Zur groben Einordnung, wo die Yunnan Provinz mit Hauptstadt Kunming liegt: Im Süden grenzt die Provinz an Vietnam, Myanmar und Laos. Im Westen grenzt sie an Tibet und im Osten an Sichuan. Also eine super Lage. Das Essen ist übrigens sehr vielfältig (insbesondere Obst und Teig/Brot) und noch etwas günstiger, als sonst ohnehin schon. Zum Glück habe ich nicht den Vorsatz einer Diät. Sonst würde ich jetzt vermutlich mental leiden...

Zum Programm heute: zunächst war ich an einem See um die Ecke, an dem tausende Menschen und Möwen anzutreffen waren. Möwen? Das nächste offene Gewässer ist ewig weit entfernt. Wie die sich wohl hier her verirrt haben...?! Danach ging es zum Yuantong Tempel. Schön anzusehen und gerade haben die Mönche gebetet. Jetzt wird im Hostel entspannt und die Erkältung auskuriert. Morgen gibt's dann volles Sightseeing-Programm. Tags drauf fahre ich vielleicht spontan über Dali nach Lijiang. Kleine Plan Änderung also. Dali soll sehr schön sein. Die letzte Woche ist angebrochen. Hoffentlich eine sehr schöne! ;-)