Auslandsblog.de - Kostenlose Blogs für Abenteurer

Abschied aus Guilin

Der Tag gestern wurde nach dem verkorksten Start tatsächlich um einiges besser. Nachdem der Trip zu den Reisfeldern leider wegen starken Schneefalls unterwegs abgesagt wurden musste, kam ich also gegen 10 Uhr wieder im Hostel an. Dort traf ich zufällig eine Hostelbewohnerin, mit der ich morgens vor meiner Abfahrt kurz erzählt hatte. Sie war gerade auf dem Sprung und wollte Guilin erkundigen. 2 Leute, ein Ziel. Also gingen wir zusammen los.

Zugegebenermaßen, es war richtig kalt. Gefühlte -6 Grad und eine Mischung aus Regen und leichtem Hagel. Und ich hatte meine Thermounterwäsche in Guangzhou gelassen und keinen Pullover dabei. Mit T-Shirt und Jacke ging es los zu den Sehenswürdigkeiten Guilins. Wegen des Regens und der Kälte war das Sightseeing-Erlebnis allerdings eingeschränkt und wir beschlossen, uns nach einiger Zeit auf Quatschen, Essen und Kaffeetrinken zu fokussieren.

Leider scheine ich jetzt trotzdem verschnupft zu sein... Nach der Rückkehr im Hostel brauchte ich etwa 2 Stunden zum auftauen. Im Hostel war es wenigstens warm...

Gleich geht es mit dem Zug wieder nach Guangzhou. Morgen früh um 6 Uhr zuerst mit der Metro zum Flughafen und dann mit dem Flieger nach Kunming in die Yunnan Provinz. Mein letzter Trip. Ein bisschen Wehmut verspüre ich bereits. Aber zuerst wird Silvester gefeiert. Ich bin gespannt, wie es wird... Vielleicht gibt es ja Chinaböller zu kaufen?!