Auslandsblog.de - Kostenlose Blogs für Abenteurer

Abschied aus Guangzhou

Der letzte Tag in Guangzhou war eher entspannt, als spektakulär - bis auf das Ende. Jetzt ist es gerade eher hektisch. Fangen wir aber vorne an. 

Heute Morgen konnte ich final meinen Koffer bei der Unterkunft packen. 21kg Gepäck habe ich, 23kg sind erlaubt. Sehr schön. Ich habe noch etwas Restgeld ausgeben und schließlich bin ich bei gut 20 Grad über den Campus geschlendert. Ein wirklich schöner Campus - hier nochmal ein paar Bilder von heute:

Um das Geld der Campuskarte aufzubrauchen, gab es dann in der Uni in unserem Standard-Café nochmal Abendessen. Unterstützung hatte ich dazu wieder von Zineb, einer marokkanischen Freundin, die noch ein Semester länger in Guangzhou bleiben wird (das erste Bild ist mein Abendessen, das zweite unser Silvester-Essen. Es waren ja sonst alle an Silvester weg...):

Das spannende und hektische war dann der Weg zum Flughafen. Erst vollbepackt zur Metro laufen und dann in der Rush Hour noch 2x umsteigen. Natürlich war es übervoll, aber mir blieb keine andere Wahl. Mit einiger Verspätung (ich konnte manchmal erst die 2. oder 3. Metro nehmen) habe ich es nun zum Flughafen geschafft. Auf der Metrofahrt konnte ich eben den Blogeintrag schreiben. 

Gleich geht es zum einchecken und dann ab zum Gate. Ich denke noch sehr rechtzeitig ;-). Habe etwas Puffer eingeplant. Mit einem Zwischenstop (in China) geht es dann nach Frankfurt. Goodbye Guangzhou! It was a pleasure.